Flirten oberarm berühren

You're currently on {{currently_on}}. However, it looks like you listened to {{listened_to}} on {{device_name}} {{time}}.

So lief sein Leben ziemlich ruhig vor sich hin, auch wenn das Studium gelegentlich ziemlich stressig werden konnte, aber seine Noten waren immer im oberen Bereich und somit gab es da keinen Grund zur Sorge. Diese gewohnte Normalität schien aber eines Morgens ins Wanken zu geraten, als der Brünette zu seinem Leidwesen um eine halbe Stunde verschlief und als er deswegen gehetzt das Haus verließ, stolperte er auf der Treppe beinahe über etwas. Dieses Etwas stellte sich nach dem ersten Schrecken als riesiger schwarzer Hund heraus, der ihn mit seinen goldgelben Augen vollkommen unbeeindruckt anblickte. Der junge Mann verharrte einen Augenblick und starrte das Tier einfach nur an, war ehrlich gesagt schon ein wenig eingeschüchtert von der Größe des Hundes. Das schwarze Tier wäre sicherlich locker so groß wie er, wenn es sich auf die Hinterläufe stellte, aber da es recht bullig war, wirkte es sehr viel massiger und respekteinflößender. Vor allem für Stiles, der selbst im Grunde nur aus sehr viel blasser Haut und Knochen bestand, nur geringfügig muskulös war. Vor allem erinnerten die spitze Schnauze, aufmerksam aufgerichteten Ohren und der fast stechende Blick ihn doch sehr an einen Wolf und da der Vierbeiner scheinbar kein Halsband trug, kam dem Studenten kurz der Gedanke, ob es sich tatsächlich um ein wildes Tier handelte. Allerdings sah es dafür viel zu gepflegt aus und würde sich wohl kaum in der Nähe von Menschen aufhalten.


Flirten oberarm berühren

Flirten oberarm berühren



Pic 1
Pic 2